Veröffentlichungen

Oberbergische Fundstücke



Geschichten und Gedichte |



180 Seiten |
SchreibWerkstatt Gummersbach(Hg.) |
BoD 2018 |

ISBN: 978-3-748108-39-9





In diesem Buch findet sich mein Text:
Ein Herz für Tante Ella - Kurzgeschichte |


Vom Bleiben und Schwinden



Lyrik und Prosa |



280 Seiten |
Günther Helmig,
Renate Beisenherz-Galas(Hg.) |
Heider Bergisch Gladbach 2018 |

ISBN: 978-3-947779-03-1





In diesem Buch finden sich meine Texte:
Für die Ewigkeit - Kurzgeschichte |
Bergdorf, verlassen - Lyrik |
Treibholz - Lyrik |


HeimatMosaik



Geschichten und Gedichte |



176 Seiten |
Schreibwerkstatt Gummersbach |
BoD 2016 |

ISBN: 978-3-741264-37-5



zu beziehen über www.verlag-roloff.de
oder Email an mich

In diesem Buch finden sich:
das Vorwort „Heimat” von mir |
meine Kurzgeschichte „Alltag und Angelus” |
meine Kurzgeschichte „Wo meine Seele wohnt” |


Von Moment zu Moment erwachen



Eine Anthologie mit Lyrik und
Kurzgeschichten |



Taschenbuch |
104 Seiten

ISBN 978-3-944758-16-9


zu beziehen über www.verlag-roloff.de
oder Email an mich

In diesem Buch finden sich verschiedene Gedichte von mir


Wandlungen



Eine Anthologie mit Lyrik und
Kurzgeschichten |



Taschenbuch |
104 Seiten |
Waldbröl 2015 |

ISBN 978-3-944758-14-5


zu beziehen über www.verlag-roloff.de
oder Email an mich

In diesem Band finden sich:
meine Kurzgeschichte „Dann eben anders” |
mein Gedicht „Ausweglos” |


Lass uns von der Hoffnung reden



Anthologie |



Taschenbuch |
104 Seiten |
Waldbröl 2015 |

ISBN 978-3-944758-10-7


zu beziehen über www.verlag-roloff.de
oder Email an mich

In diesem Band finden sich meine Gedichte:
Suchender Tanz | WechselZeit | Tanz unter der Sonne (dream wish do)
Der Strudel tanzt | Osternacht | Sonnenklang


Fenster zum Ich



Lyrik und Fotografien |



Paperback |
35 Seiten |
BoD 2013 |
auch als Ebook |



überall im Handel
oder Email an mich

Rezension

„Das kleine unscheinbare Lyrikbändchen enthält Texte voller Kraft. Präzise, scharfe Beobachtungsgabe paart sich mit einer selten zu findenden Wucht des Ausdrucks und läßt den Leser Welten erkennen, die er längst verschüttet glaubte. Welch inneren Kampf muss es gebraucht haben, um Texte wie z.B. EIN SCHEMEN zu schreiben. Fast wie in Trance saugt man jeden einzelnen Buchstaben auf und bleibt nicht ohne Trost am Ende. Danke für dieses herrliche Büchlein, dass ich uneingeschränkt empfehlen kann.”

Herzlichen Dank an „Lyrikpapst” für diese Rezension bei amazon.de.